Das Geheimnis eines schönen Athletischen Körpers

JEDES FITNESSSTUDIOMITGLIED das ich kenne trainiert für einen schönen Körper! Klar gibt es auch noch andere Ziele: Beweglichkeit, Gesundheit, etc. aber gegen einen schönen Körper wehrt sich keiner und er steht ganz oben auf der eigenen Wunschliste.

Männer wollen dicke Muskeln, Frauen wollen einen straffen Körper, Beide wollen knackige Hintern …

..trotzdem trainieren 80% der Studiomitglieder immernoch isoliert an Geräten, ganz dem 80er Maschinentrainingskult huldigend!

Warum ist das so frage ich mich!

Macht dir diese Art von Training Spaß?! Wachsen deine Muskeln oder schmilzt dein Fett, so wie du dir das vorstellst?! Macht es dich gesund und beweglicher?!

In den meisten Fällen werden diese Fragen mit nein beantwortet.

Ich frage dich, egal ob du Männlein oder Weiblein bist, willst du aussehen wie ein/e Bodybuilder/in?! oder wie eine Anorexiker/in und dich auch so fühlen oder möchtest du athletisch und gesund sein!?

Der Vorteil am „athletisch“ sein ist, du hast nicht zu viel, nicht zu wenig, bist stark, beweglich und gesund. Dein Training ist abwechslungsreich, macht Spaß und bringt dich an dein Ziel!

Achtung jetzt kommt das ABER und auch gleichzeitig DAS Geheimnis: WER ATHLETISCH SEIN WILL MUSS AUCH WIE EIN ATHLET TRAINIEREN. Damit meine ich nicht 4 * am Tag, sondern ich ziele auf die Bewegungen eines Athleten ab.

Das fängt bei eigenem Körpergewichtstraining an. Bewegungen, die wir zum Beispiel als Kinder gerne gemacht haben: Laufen, Springen, Hüpfen, Krabbeln, Rollen, Klettern, Drücken, Ziehen, Körperdrehungen, Purzelbäume auch Liegestütz, Tiefe Kniebeugen, Klimmzüge, etc! Damit meine ich auch funktionelles Training mit Kettlebells, besonders Swings (Ladies es gibt fast keinen besseren Weg Fett zu verbrennen als zu schwingen J), Sandbag, VIPR, TRX und Calisthenics – Ring und Barrentraining sowie Gewichtheben.

Nicht vergessen!: Funktionell trainieren heißt Bewegungen unseres Alltags zu trainieren und uns quasi wieder „alltagstauglich machen“! Konkret bedeutet das in der Lage zu sein die Kiste Wasser aus dem Einkaufswagen in den Kofferraum zu stellen ohne sich danach den schmerzenden unteren Rücken zu reiben.

Was nützen dir alle Maschinen und Gewichte, wenn du nicht mal deinen eigenen Körper kontrolliert bewegen kannst?!

Das bringt mich zum nächsten „Problem“ eine andere Sache, die mir immer wieder auffällt und zwar sowohl bei Mitgliedern als auch bei Trainern ist, dass viel Gewicht aufgelegt wird, ohne in der Lage zu sein die Bewegung der Übung richtig und mit voller Bewegungsamplitude durchzuführen. Erst heute habe ich ein schönes Zitat von Dan John einer der Bekanntesten Gewichthebe und Kettlebelltrainer in den USA gelesen: “Ich sehe Größe als den Mut die Grundlagen zu meistern“. Na klingelt’s? Wer die grundlegenden Bewegungen ohne Gewicht nicht meistern kann, sollte gar nicht erst mit Zusatzgewicht anfangen. Wenn das Gewicht, das du nutzt zu hoch ist um eine Übung technisch korrekt und in vollem Bewegungsradius durchzuführen rate ich dringend mit den Gewichten runterzugehen.

Ich bin ein Fan von jedem der sich gerne und richtig bewegen möchte und biete dir die Möglichkeit dich online zu coachen und dir einen Trainingsplan zu erstellen, der dich in kürzester Zeit an deine Ziele bringt und dir hilft deine Leistungen und deine Lebensqualität enorm zu verbessern.

Wenn du in Düsseldorf oder Umgebung wohnst oder Mitglied bei Fitnessfirst auf der Königsallee bist, kannst du gerne persönlich ein Personal Training mit mir buchen.

Halte dich nicht länger stundenlang mit nutzlosem, langweiligem Gerätetraining auf! Du hast nur diesen einen Körper und der hat bestmögliche Behandlung von dir verdient!

Weitere Informationen und kostenlose Erstgespräche und Probetrainings gerne via Email, Mobil oder Kontaktformular.

Deine Personal Trainerin

Dorothee Appel

Tel: 0176/23483113

e-Mail: doro@bio-positive.com

www.bio-positive.com

www.paleo4me.de

kettlebell-düsseldorf

 

Training in Englisch, Spanisch, Deutsch

Ernährungs-Tipp

Baue in den nächsten Wochen zwei Obstzeiten in deinen Tagesplan ein. Obst versorgt dich mit Vitaminen und Kohlenhydraten und ist zehnmal besser als jede Süßigkeit.

Literatur-Tipp