Sissy Challenge

Im Zuge meiner Vorbereitungen fĂĽr den RKC Trainerschein bin ich im Forum auf die Sissy Challenge gestoĂźen. Heute wollte ich eigentlich regeneratives Laufen betreiben. Leider hatte ich meinen Ipod vergessen und auch sowieso keine Lust auf stupides Laufen auf dem Band.

Also hab ich mich an die Sissy Challenge gewagt.
Sie besteht aus einer von 25 absteigenden Leiter von Burpees und einer von 1 aufsteigenden Leiter Kettlebell Swings. Also geht’s los mit 25 Burpees 1 Swing, dann 24 Burpees und 2 Swings usw. Pausen darf man selber bestimmen. Ziel ist es natürlich den Test so schnell wie möglich und technisch korrekt zu absolvieren.

Nach einem Warm-up ging es los.
Ich hab zum schwingen die 20kg Kettlebell benutzt und Crossfit Burpees gemacht, bei denen man sich mit dem gesamten Körper auf den Boden schmeißt und wieder hochspringt. Als ich bei 20 Burpees angekommen war, hatte ich schon die Befürchtung ich bringe die Challenge nicht zu Ende. Mein Puls ging recht schnell hoch und ich hab geschwitzt wie ein Tier.
Ich musste am Anfang bei den hohen Burpeezahlen relativ viel pausieren. Die Swings waren für mich verhältnismäßig easy (dank des Guten Kettlebell-Trainings)! Heiland!!! nach 102 Minuten war ich durch, zum Ende hin wurde es dann auch einfacher!

Ich habe vor die Challenge jetzt öfter zu machen. Es ist einfach ein tolles Herz-Kreislauftraining und jetzt hab ich ja eine Zeit die ich unterbieten will!

Nach dem Test fühlt man sich gar nicht so schlapp wie ich dachte. Eigentlich bin ich sogar jetzt (5 Std später noch recht fit und wach)! Nach dem Training hab ich mal zusammengerechnet wieviel ich da heute eigentlich geschafft habe. Ergebnis: 325 Burpees und 325 Swing! Wohooo! Ich bin begeistert!

Eure Doro

Ernährungs-Tipp

Baue in den nächsten Wochen zwei Obstzeiten in deinen Tagesplan ein. Obst versorgt dich mit Vitaminen und Kohlenhydraten und ist zehnmal besser als jede Süßigkeit.

Literatur-Tipp